Montag, November 06, 2006

Warum Jura der Beste aller möglichen Studiengänge ist


Man hört ja allenthalben, dass Jura ein schrecklich trockenes Fach sei, welches eigentlich auch nur für Perlenketten-Trägerinnen und Polohemden-Kragenhochsteller, vorzugsweise mit einem Vater mit eigener Kanzlei, von Interesse wäre.

Und wenn ich mir das Gros meiner Kommilitonen so ansehe, scheinen die es genauso zu sehen und die wahren Vorzüge des Jurastudiums gar nicht wahr zu nehmen.

Denn Jura fordert den Menschen ganzheitlich.

Besonders deutlich wird dies an den Gesetzessammelwerken, die auf so possierliche Namen wie Schönfelder, Sartorius oder Ziegler/Tremel getauft sind.

Zunächst lernt man etwas ganz Entscheidendes, gibt es für diese Werke doch ständig neue Nahrung in Form von Nachlieferungen. Diese werden mit anzuerkennender Disziplin eingepflegt, spätestens wenn man einmal mehr als eine Nachlieferung auf einmal einsortieren muss und das in Chaos und Heulkrämpfen endet.

Auch die kreative und verspielte Seite des Menschen wird angesprochen. So werden diese lieb gewonnenen Gefährten in Kartonboxen transportiert, die in konzentrierter Kleinarbeit mit festem Klebeband in allen erdenklichen Farben an den Kanten verstärkt werden. Auch die Kleberegister, die man zur schnelleren Auffindung wichtiger Paragraphen braucht, müssen eingeklebt werden, wodurch sowohl die Feinmotorik als auch die Geduld außerordentlich geschult werden.

Schlussendlich tragen sie auch zur körperlichen Ertüchtigung bei, da jedes dieser Werke mal schlappe 2 Kilo auf die Waage bringt. Rechts eins, links eins, den ganzen Tag durch die Uni getragen erspart das abendliche Hanteltraining.


Durch ihre Maße sind sie auch außerordentlich praktisch. Legt man ein Holzbrett auf 2 von ihnen, so hat man auf die Schnelle ein schmuckes Schuhregal.Womit sie auch geholfen haben, das Wesentliche nicht aus den Augen zu verlieren.

Kommentare:

Edelbert Gackermann hat gesagt…

Weil Du ja immer drauf gierst, dass man Dir nicht übers ICQ sondern hier was über Deine Bloggerei schreibt...:
Sehr schöner Artikel, da bekommt man ja richtig Lust!
würd halt am Schluss nochmal alle Punkte zammfassen
"..gut für Körper, Geist, Seele und überhaupt senkt der Studiengang die Jugendkriminalität, den Drogenkonsum und die Lebensfreude" MUHA!

Anonym hat gesagt…

Hab die Bücher in der Hand gehabt und kann sagen das sie ganz schön trocken sind!

Glam hat gesagt…

Wo bleibt das Ende des Internets?