Mittwoch, November 07, 2007

Ich mag kein Blabla

Die meisten Leser wird es nicht überraschen, dass ich ziemlich ungeduldig und ein großer Anhänger der Effizienz (gutes Ergebnis bei kleinstmöglichen Aufwand) bin. Allerdings wird es nun einige überraschen, dass ich tatsächlich auch mal ne ganz Nette bin und Mitmenschen etwas Gutes tun mag.
Und nun der direkte Zusammenhang zwischen beiden Eigenschaften: Gestern war ich beim Kinderschutzbund Aschaffenburg bei einer Lerncoach-Informationsveranstaltung. Da es im Internet nur sehr dürftige Informationen gibt, zitiere mal eben den Info-Flyer:Lerncoaches helfen Kindern und Jugendlichen bei den Hausaufgaben sowie der Vorbereitung auf Klassenarbeiten. Sie helfen das Lernen zu lernen, motivieren und fördern die Selbstständigkeit und das Selbstbewusstsein des Kindes.
Naja, ich hatte den Flyer schon und war auch schon mal beim Kinderschutzbund, wo mir alles erzählt wurde. Nun sollte am Info-Abend die Termine für Schulungen ausgemacht werden, also bin ich da hin.
Tja, 2 Stunden wurde erzählt, was der Kinderschutzbund und Lerncoaches sind und dann wurde gesagt, Termine kommen per E-mail.
Verdammt, ich bin in der Lage einen Flyer zu lesen und zu verstehen. Den braucht man mir nicht einmal und schon gar nicht zweimal vorlesen....Deswegen habe ich gestern House verpasst!!

1 Kommentar:

Kathinka hat gesagt…

Oha. House verpassen ist echt hart.