Mittwoch, Oktober 10, 2007

Keiner spielt mit mir!!

Das hier wird eine ganz große Selbstbemitleidung, also sagt hinterher keiner, ich hätte ihn nicht gewarnt.

Eigentlich fing der Morgen ganz prima an, denn der Beste aller Männer und der kleine Quietschboy verließen gemeinsam zum Spielen das Schlafzimmer und somit kam ich in den Genuß von 2 weiteren Stunden Schlaf und Mett-Brötchen zum Frühstück.
Dann war heute eine Besuch im Wildpark geplant und da wurde ich dann auch schon zur Spaßbremse, denn wieso zum Teufel soll man denn abspülen, nur weil es kein sauberes Geschirr mehr gibt und das auch noch VOR DEM SPASS?? Naja, ich habe mich durchgesetzt, das Geschirr wurd sauber und wir waren trotzdem bereits um 11 unterwegs.

Im Wildpark klingelte das Handy des Besten aller Männer und dran war seine Firma, also wurde das Gespräch länger. Interessanterweise war danach für den Quietschboy erstmal alles blöd, der Wildpark "voll mini-klein und total blöd" und auf den Spielplatz wollte man schon gar nicht, auch wenn da eine tolle Wasserspiel-Matsch-Ecke ist, denn "mit Wasser spielen macht ja überhaupt niemanden Spass". Zumindest die Baby-Meerschweinchen im Streichelzoo fanden dann Gnade. Da war dann der Beste aller Männer vom Telefon erlöst und auf einmal waren die Rehe "voll die eigentlich Lieblingstiere" und man wollte UNBEDINGT einen Staudamm bauen.

Nun denn, auch gut, bauen wir halt nen Staudamm, auch wenn "mit Wasser spielen ja überhaupt niemanden Spass macht", wie wir erfahren hatten. Aber weit gefehlt, denn das ist nur was für Jungs und deswegen darf auch nur der Beste aller Männer mitmachen.
Ich habe mich dann als Haus- und Hoffotograf betätigt.
Anschließend statteten wir noch den Schwiegereltern, um das Lego vom Besten aller Männer abzuholen. Darunter war auch eine Eisenbahn, "die wir gleich bauen, wenn wir wieder zu Hause sind". Zu Hause habe ich dann die Einzelteile zu Schienen zusammengebaut und den Staub von etwa 20 Jahren abgebürstet, den Strom angeschlossen und eigentlich funktionierte alles. Das brauchte es aber gar nicht, denn der kleine Quietschboy will ein Raumschiff bauen "und der Beste aller Männer auch", denn Eisenbahnen sind ja voll alt und Raumschiffe viel cooler.
Ach ja, und natürlich nur was für Jungens....

Kastanien gesammelt haben wir auch noch und weil wir nicht genug am Boden gefunden haben, musste der Baum geschüttelt werden und immerhin für die Räuberleiter durfte ich dann herhalten.

Buhäääääää, dabei war ich doch noch nie ein Mädchen-Mädchen und hab schon immer lieber mit Jungs gespielt!! Wird das überhaupt nicht mehr anerkannt??

Menno, keiner spielt mit mir!

Kommentare:

Nadja hat gesagt…

... eine runde Mitleid...

Anna ich kann Dich gut verstehn!

So sind die kleinen und großen Jungs unter sich.

Aber, wenn der große Junge nicht greifbar ist, bist Du die Beste und darfst auch mitspielen und Deine Vorschläge treffen voll ins Schwarze.

... wir werden sehn, ob dass bei Mädchen anders ist...

Marie meine große Hoffnung...

Ist das Gemein???

glam hat gesagt…

Na das is doch suuper. Da wirst Du dich mal drauf einstellen können, dass Eure Kinder dann auch nur den BaM (irgendwie ist mein Genital grade auf die hälfte seiner Größe geschrumpft, da ich mich selber vom BaM und 2.BaM degradiert habe) nerven und Du in aller Ruhe Bücher lesen, Blog schreiben, Studiern, Arbeiten, Unsinn machen kannst, während der BaM für ca. 13 Jahre 24h am Tag von zeternden Nerve-AKs (das AnKa-Gen ;-)) getriezt wird.

AnKa hat gesagt…

@nadja: Nö, gemein ist das glaub ich nicht, wir haben die kleinen (und natürlich großen) Jungs ja trotzdem lieb!!

@glam: Stimmt eigentlich, auch wenn der BaM den Plan weniger toll findet.