Freitag, Oktober 26, 2007

Man darf ruhig doof sein,

man muss sich nur zu helfen wissen!Sacht meine Mutter immer und Recht hat sie.
Der Beste aller Männer hat uns nämlich am Montag Erdnüsse mitgebracht, du wir zur Hälfte knackten und futterten. Als er Dienstag von der Arbeit kam, wollte er noch welche, waren aber leider keine mehr da. Aber ich konnte nichts dafür, wie wir gleich im Gespräch erfahren.

DbaM: Hast du echt alle Erdnüsse gefuttert?

Ich: Neee, hätte dir doch welche aufbewahrt, aber da waren Eichhörchen die winzige "Laser" (in Dr. Evil-Manier) in ihren winzigen Pfötchen.

DbaM: Oh Gott, echt!? Hast du dir die Gesichter eingeprägt.

Ich: Aber die hatten doch Socken drüber!

DbaM: Was für Socken?

Ich: Ich glaube, die klauen deine Socken aus der Wäschebox, genau die, die ich nach der Wäsche nie wieder finde!!

DbaM: Die Armen! Wenn sie meine ungewaschene Socken übern Kopf tragen, haben die ein paar Nüsse echt verdient.


Seht ihr, so kann man mit ein bisschen Kreativität einen Streit übers Wegfuttern verhindern. Leider sehen meine Phantombilder der Täter weder nach Eichhörnchen, noch nach Socken aus und die winzigen Laserkanonen sehen aus wie´n Fön!

Ach ja, wer sich wundert, warum ich diese Dienstag-Story erst heute erzähle: Drücke mich vorm Spülen!

Kommentare:

Jung-Ewig-Sucht hat gesagt…

Du sagst es..., man muss sich nur selbst zu helfen wissen :-).

Andreas hat gesagt…

ich hoffe du hast alle spuren beseitigt und die schalen der nüsse weggeworfen, denn sonst könnte es sein das man dir deine geschichte nicht glaubt.

AnKa hat gesagt…

@Andreas:
Die haben mich doch mit den "Lasern" gezwungen Ihnen die Nüsse zu knacken!!

Andreas hat gesagt…

Du musst ja todesängste ausgestanden haben.
Ein wirklich traumatisches erlebniss, wie hast du denn die erste nacht nach diesem erlebniss geschlafen.

...ich stelle es mir einfach schrecklich vor.