Mittwoch, März 11, 2009

Daniel Glattauer - Gut gegen Nordwind

Okay, ein Buch, das nur aus E-mails besteht. Aus E-mails zwischen Emmy und Leo, die mit einem Vertipper von Emmy begann.
Ich habe mir das Buch ausgesucht, weil es Kossi und Elke Heidenreich wäääääääääääärmstens empfohlen haben.
Vielleicht liegt es an den dadurch entstandenen Erwartungen, aber ich fand das Buch eher ganz nett.
Bekanntlich habe ich ja den Besten aller Männer aus dem Internet und auch meine beste Freundin ihren Mann. Insofern ist das Prinzip Internetliebe für mich jetzt nicht so außergewöhnlich und verwöhnt wie ich bin, habe ich einige E-mails gespeichert, die Leos um Längen schlagen.

Auch fand ich die Spielchen zwischen den Beiden ziemlich pubertär und kann mit sowas nicht, aber auch gar nichts anfangen. Dieses -ooooooh, aber nicht privates- und -treffen-ja-nein-vielleicht-doch-doch-nicht- ist nichts für mich und war nie was. Aber da bin ich wohl eine Ausnahme und höre ständig, wie unkompliziert ich doch wäre. Ich mag halt klare Ansagen.

Nichtsdestotrotz ist das Buch gut zu lesen und auch lustig, aber leider nicht soooo toll wie ich erwartet hätte.

Kommentare:

Kossi hat gesagt…

Ooooh, welch Ehre für mich, mit Frau Heidenreich in einem Satz erwähnt zu werden ;-)
Ist natürlich sehr schade, dass du das Buch nun nicht soooo toll fandest wie ich. Ich mag es ja gerne so hin und hermäßig und ich habe mich super in Emmi wiedererkannt. Ich bin auch so. Zumindest, was Männer angeht. DIE wiederum lieben (und brauchen) ja erfahrungsgemäß klare Ansagen.

Was mich nun zu der Frage bringt:

Ja, wie drück ich mich jetzt aus, ohne dass es sich "komisch" anhört. Ich würde eigentlich gern schreiben:

"Steckt vielleicht ein Mann in dir?" aber das würde sicher falsch rüberkommen ;-) Also versuche ich es so:

Ist deine Gedanken- und Gefühlswelt vielleicht der von Männern ab und zu ähnlich?

Puh.. nochmal die Kurve gekriegt oder? ;-)

LG,
Andrea

AnKa hat gesagt…

*lach* Sprich dich ruhig aus.
Aber es ist schon durchaus so, dass ich mehr typisch männliche Eigenschaften verkörpere als weibliche.
Deswegen ist es auch immer sehr sinnlos, wenn Männer mich um Rat fragen, wenn es um Frauen geht. Ok, es können dir auch Männer bestätigen, dass es sinnlos ist, mich bezüglich Männern was zu fragen...
Womit wir beim Thema sind: Mir liegt so das Zwischenmenschliche nicht so ganz arg, ich bin eher die Holzhammer-Fraktion.

Kossi hat gesagt…

Autsch ;-)