Donnerstag, Februar 26, 2009

Rafik Schami- Erzähler der Nacht


Heiligst Blechle, die letzte Buchrezension ist 1 Jahr her. Schock schwere Not und Asche auf mein Haupt. Aber dafür habe ich nun eine uneingeschränkte Empfehlung für euch.

Regelmäßig treffen sich die Freunde der Schlosser Ali, der Geografielehrer Mehdi, der Friseur Musa, der Ex-Minister Faris, der Kaffeehausbesitzer Junis, der amerikanische Emigrant Tuma und der Händler Isam bei dem Kutscher Salim. Dieser ist der beste Geschichtenerzähler in Damaskus. Doch eines Tages verstummt er und nur 7 besondere Geschenke können ihn heilen. Bald finden die Freunde heraus, dass mit diesen Geschenken Geschichten gemeint sind- von ihnen erzählt.

Das Buch nimmt einen durch die großartige Erzählkunst von Anfang an gefangen . Es ist fast, als würde man nicht lesen, sondern tatsächlich erzählt bekommen. Ich glaube ja, dieses Buch vorgelesen wäre ein Traum. Leider habe ich aber niemanden gefunden.
Aber auch selbst lesen macht Spass. Als gute Juristin bin ich ja Schachtel-Aufbauten gewohnt, aber das die dermaßen schön und entspannend sein können, war mir neu. Durch die Struktur, dass von einer Gruppe erzählt wird, bei der dann einer eine Geschichte erzählt oder gar von jemanden erzählt, der ihm die Geschichte erzählt hat ;-), taucht man langsam Stück für Stück in die Geschichte ein und lässt die Realität hinter sich und genauso taucht man nachher wieder auf. Es ist wirklich wie ein Kurzurlaub in 1001 Nacht.Oder wie diese meditativen Traumreisen. Genau das richtige zum Entspannen.

Ich habe das Buch als Abendritual genossen, jeden Abend eine Geschichte und konnte dann immer sehr gut schlafen.
Ein Buch, das begeistert und nun erstmal für meine Schwiegermutter reserviert ist. Ihr könnt euch aber hier melden und bekommt es anschließend.
Hier könnt ihr seine bisherige Reise verfolgen: Erzähler der Nacht bei Bookcrossing

Keine Kommentare: